3. Januar 2024

Exkursion nach Lüneburg

Am 20. Dezember machten die drei 10. Klassen einen Ausflug nach Lüneburg. Sie besuchten dort das Ostpreußische Landesmuseum, um mehr Wissen über die Nachkriegszeit des Zweiten Weltkrieges zu sammeln. Das Museum wurde 1987 eröffnet. Auf drei Etagen wird die Geschichte, Kunst, Kultur, Landschaft und Tierwelt Ostpreußens und der Deutschbalten präsentiert. Man konnte sich Videos ansehen, in denen Menschen ihre Erfahrungen teilen.
Am Museum angekommen hatte die erste Klasse eine Führung durch das Ostpreußische Landesmuseum. Die anderen Klassen hatten eine andere Aufgabe. Sie sollten sich paar- oder gruppenweise zusammenfinden und die Märchenhütten in der Altstadt auffinden. Die Schüler konnten zwischen den Märchen wie Aschenputtel, Froschkönig, Schneewittchen und einigen weiteren wählen. Das ausgewählte Märchen soll auf Niederdeutsch im Unterricht vorgestellt werden.
Nachdem die Schüler diese Aufgabe erfüllt hatten, konnten sie anschließend den Weihnachtsmarkt erkunden. Um 13:44 Uhr trafen sich alle Klassen wieder am Bus. Insgesamt waren alle zufrieden mit dieser vorweihnachtlichen und informativen Exkursion.

Amory Sehlke (10a)

zurück